Logo

Polizeibericht Dahme-Spreewald: Aktuelle Vorfälle im Blick - Die letzten 24 Stunden in der Übersicht

Polizei
  • Erstellt: 15.05.2024 / 19:30 Uhr von PS
Königs Wusterhausen: Dieseldiebe auf dem Parkplatz. Die Nacht brachte keinen Frieden für einen LKW-Fahrer, dessen Fahrzeug auf einem Supermarkt-Parkplatz in Königs Wusterhausen stand.

Kuschkow-Märkische Heide: Kollision beim „Einfädeln“. In der Kirchstraße ereignete sich am Dienstag ein Verkehrsunfall, als ein PKW KIA und ein VW beim Einordnen in den fließenden Verkehr kollidierten. Ersten Ermittlungen zufolge war eine Unaufmerksamkeit die Ursache für den Zusammenstoß. Obwohl der Schaden an beiden Fahrzeugen auf rund 2.000 Euro geschätzt wird, verlief der Unfall glimpflich, ohne dass jemand verletzt wurde. Die schnelle Reaktion der Polizei und Feuerwehr trug dazu bei, dass der Verkehr bald wieder ungehindert fließen konnte.

Märkisch Buchholz: Weltkriegsmunition als Brandursache. Die Schrecken des Zweiten Weltkriegs haben auch heute noch Auswirkungen auf die Sicherheit in der Region. Ein Brand nahe des Birkholzer Weges in Märkisch Buchholz forderte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag heraus. Über 1.000 Quadratmeter Waldboden standen in Flammen, verursacht durch die Selbstentzündung von Altmunition. Die schnelle und koordinierte Reaktion der Einsatzkräfte verhinderte Schlimmeres und bewahrte die Umgebung vor größeren Schäden.

Königs Wusterhausen: Dieseldiebe auf dem Parkplatz. Die Nacht brachte keinen Frieden für einen LKW-Fahrer, dessen Fahrzeug auf einem Supermarkt-Parkplatz in Königs Wusterhausen stand. Während er sich in Ruhe befand, wurden die Tanks seines Lastwagens aufgebrochen und Dieselkraftstoff gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro, ein ärgerlicher Verlust für den Fahrer und eine Erinnerung an die ständige Wachsamkeit, die in der heutigen Zeit erforderlich ist.

Schönefeld: Nach Kollision im Krankenhaus. Eine einfache Fahrt endete für einen 36-jährigen Fahrer im Krankenhaus, nachdem sein PKW MITSUBISHI mit einem BMW kollidierte. Der Unfall ereignete sich auf der Landstraße zwischen der B96 und dem Abzweig Roter Dudel. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Fahrer Verletzungen erlitt, die eine medizinische Behandlung erforderlich machten. Die entstandenen Sachschäden waren beträchtlich, jedoch konnte die Polizei den Verkehr bald wieder normalisieren.

Zeesen: Waldboden in Flammen. Die Gefahr lauert manchmal direkt vor unserer Tür, wie ein Brand unweit der Straße Am Wald in Zeesen am Dienstag zeigte. Über 500 Quadratmeter Waldboden gerieten in Brand und erforderten den schnellen Einsatz von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei, um die Flammen zu löschen und die Sicherheit der Umgebung zu gewährleisten.

BAB 10 bei Niederlehme: Zusammenstoß beim Spurwechsel. Ein Moment der Unaufmerksamkeit auf dem Berliner Ring in Fahrtrichtung West führte zu einem Zusammenstoß zwischen einem MAN-LKW und einem PKW AUDI. Der Unfall, der zwischen Niederlehme und Königs Wusterhausen stattfand, hinterließ Sachschäden von rund 5.000 Euro, jedoch keine Verletzten. Trotz des ärgerlichen Vorfalls konnten beide Fahrzeuge ihre Fahrt fortsetzen.

Schulzendorf: Vorfahrt missachtet. Ein Moment der Unaufmerksamkeit führte zu einem Verkehrsunfall an der Ecke der Albrecht-Dürer- zur Walther-Rathenau-Straße. Rund 3.000 Euro Sachschaden waren das Resultat eines Verkehrsunfalls, über den die Polizei kurz vor 15:30 Uhr informiert wurde. Die Insassen blieben unverletzt und beide Autos weiter fahrtüchtig.

Dieser Artikel wurde bereits 75 mal aufgerufen.

Werbung