Logo

Öffentliche Beteiligung an Lärmaktionsplanung rund um den Flughafen BER gefordert

Regionales
  • Erstellt: 08.06.2024 / 19:00 Uhr von PS
Im Zuge der Entwicklung neuer Lärmaktionspläne für das Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg, basierend auf Lärmkartierungen aus dem Jahr 2022, laden die umliegenden Kommunen die Öffentlichkeit zur aktiven Mitwirkung ein.

Diese Pläne zielen darauf ab, Lärmprobleme effektiv zu adressieren, wobei alle Maßnahmen im Einklang mit nationalen Gesetzen stehen und in Kooperation mit den zuständigen Behörden durchgeführt werden.

Ein zentraler Bestandteil dieser Initiative ist ein gemeinsamer Rahmenplan der betroffenen Gemeinden, der speziell den Fluglärm behandelt. Dieser Plan, der auch europäische Richtlinien einbezieht, wird zur Prüfung an die Europäische Kommission weitergeleitet.

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK) hat den Rahmenplan und zugehörige Dokumente zur Lärmaktionsplanung auf seiner Website veröffentlicht. Interessierte Bürger*innen können ihre Kommentare und Stellungnahmen bis zum 28.06.2024 einreichen.

Kontakt für Rückfragen:

Jens Krüsmann
Abteilung 5 – Umwelt, Klimaschutz, Nachhaltigkeit
Referat 54
E-Mail: jens.kruesmann@mluk.brandenburg.de
Telefon: +49 331 866-7911

Alle eingereichten Hinweise und Kommentare werden an die zuständigen Kommunen weitergeleitet und in der interkommunalen Arbeitsgemeinschaft ausgewertet. Die Ergebnisse fließen gegebenenfalls in einen Anhang zum Rahmenplan ein.

Dieser Artikel wurde bereits 682 mal aufgerufen.

Werbung