Logo

Klaus-Dieter Quasdorf: Der Rückkehrer in die Kommunalpolitik – Mit Visionen für Bestensee und den Landkreis (mit Vorstellungsvideo)

Regionales
  • Erstellt: 05.06.2024 / 14:51 Uhr von PS
Klaus-Dieter Quasdorf, ehemaliger Bürgermeister von Bestensee, tritt nach über drei Jahrzehnten in der Kommunalpolitik erneut ins Rampenlicht. Der 69-Jährige möchte seine umfangreiche Erfahrung nun in die Freie Wählervereinigung Bauern einbringen. Bei der kommenden Wahl am 9. Juni kandidiert er sowohl in Bestensee als Gemeindevertreter als auch in Königs Wusterhausen für den Kreistag.

Ein politisches Urgestein

Quasdorf beschreibt seine Motivation so: „Ich war fast 37 Jahre in Bestensee als stellvertretender Bürgermeister und Bürgermeister tätig und möchte jetzt mein Fachwissen einbringen, um die Freie Wählergemeinschaft Bauern im Landkreis zu unterstützen. Ich kandidiere in Königs Wusterhausen als Vertreter für den Kreistag. Ebenfalls kandidiere ich in Bestensee und Pätz für die Gemeindevertretung, um auch dort meine fachliche Kompetenz einfließen zu lassen und mit allen zusammenzuarbeiten zum Wohle der Bürger und natürlich auch für den Landkreis. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir am 9. Juni Ihre Stimme geben würden.“

Ein Leben für die Gemeinschaft

Klaus-Dieter Quasdorf wurde 1955 in Sperenberg geboren. Weihnachten 1999 zog er nach Bestensee, wo er schnell begann, sich politisch zu engagieren. Er startete seine Karriere in der Kommunalpolitik als stellvertretender Bürgermeister und übernahm später das Amt des Bürgermeisters. In dieser Zeit initiierte er zahlreiche Projekte und prägte die Entwicklung der Gemeinde maßgeblich.

Engagement und Visionen

Während seiner Amtszeit hat Quasdorf viele wichtige Projekte ins Leben gerufen. Eines seiner bemerkenswertesten Vorhaben ist die Idee eines umfassenden Gesundheitszentrums, das verschiedene medizinische Dienstleistungen integriert. „Ein Gesundheitszentrum ist allumfassend. Es umfasst die vorbeugende Handlung, die Behandlung und die Nachsorge. Physiotherapie und andere Dienstleistungen sollen dort integriert sein“, erklärt Quasdorf seine Vision. Dieses Vorhaben möchte er mithelfen umzusetzen, falls er gewählt wird.

Neue Wege in der Kommunalpolitik

Mit seiner Kandidatur bei der Freien Wählervereinigung Bauern zeigt Quasdorf, dass er bereit ist, neue Wege zu beschreiten und seine umfangreiche Erfahrung in die Weiterentwicklung der Region einzubringen. Dabei bleibt sein Fokus stets auf der Verbesserung der Lebensqualität und der Infrastruktur in Bestensee und im gesamten Landkreis.

Er hofft, dass die Wählerinnen und Wähler ihm am 9. Juni ihr Vertrauen schenken und ihn unterstützen, damit er weiterhin zum Wohl der Gemeinde und des Landkreises beitragen kann.

Klaus-Dieter Quasdorf stellt sich vor: [Klick]

Bilder

Klaus-Dieter Quasdorf vor dem Weinberg in Bestensee.
Dieser Artikel wurde bereits 838 mal aufgerufen.

Werbung