Logo

Viel Neues und Bewährtes beim Dialogforum Flughafenregion Berlin-Brandenburg

Regionales
  • Erstellt: 07.06.2024 / 18:00 Uhr von EB
In einer Sitzung der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG) Dialogforum Airport Berlin-Brandenburg kamen die Mitglieder zum 25. Mal zusammen, um wichtige Themen zu besprechen. Neben der Vorstellung des neuen Geschäftsführers der Berlin-Brandenburg Area Development Company (BADC), Georg Balzer, standen die Änderung der Geschäfts- und Beitragsordnung sowie die Ankündigung eines neuen Förderprojekts des Regionalen Entwicklungsfonds im Mittelpunkt.

Regionaler Entwicklungsfonds Flughafenregion Berlin Brandenburg

Der Regionale Entwicklungsfonds, der von den Kommunen der Flughafenregion Berlin-Brandenburg selbst finanziert wird, hat das Ziel, kommunale Projekte mit regionalem Mehrwert zu fördern. Für das Jahr 2024 steht ein Budget von rund 110.000 Euro zur Verfügung. Kommunen, die den Fonds mitfinanziert haben, konnten sich mit Projektanträgen bewerben.

In diesem Jahr wird das Projekt „Interkommunale Radverkehrsverbindung Grünau – Eichwalde – Zeuthen“ mit 18.000 Euro unterstützt. Diese Strecke ist ein Teil der regionalen Hauptroute von Königs Wusterhausen über Wildau, Zeuthen, Eichwalde und Schmöckwitz-Siedlung nach Grünau und Köpenick. Während die Verbindung in vielen Abschnitten bereits gut nutzbar ist, besteht im Bereich der Siedlung Schmöckwitz eine Lücke. Dort ist die Fahrbahn derzeit aus Pflaster und Sand, was Radfahrende zwingt, auf den Gehweg auszuweichen und den Fußverkehr zu beeinträchtigen.

Das „Handlungsprogramm Radwege für die Flughafenregion“ sieht daher folgende Maßnahmen vor:

- Aufwertung von etwa 360 Metern Fahrbahn des Grünauer Weges
- Fahrradgerechter Umbau der Durchfahrtssperre zum angrenzenden Waldweg
- Verbesserung der Querung an der Einmündung zum Adlergestell


Georg Balzer, der neue Geschäftsführer der BADC, äußerte: „Als Mitglied der KAG Dialogforum Flughafenregion Berlin-Brandenburg verwaltet die BADC diesen Fonds. Ich freue mich, dass eines meiner ersten Projekte diese interkommunale Radverkehrsverbindung ist. Es überschreitet administrative Grenzen und umfasst keine kommunalen Pflichtaufgaben. So leisten wir gemeinsam einen Beitrag zur regionalen Entwicklung.“

Anpassung der Geschäftsordnung

Das Plenum nahm den Vorschlag der Arbeitsgruppe „Interessenausgleich“ (AG 1) zur Änderung der Geschäftsordnung an. Die Mitglieder waren sich einig, dass das Dialogforum auch nach der Eröffnung des Flughafens BER von großer Bedeutung bleibt und weiterhin als Kommunikationsplattform bestehen soll. Der halbjährlich rotierende Vorsitz durch die Arbeitsgruppenleiter wird beibehalten.

Beitragsordnung

Um die Arbeit effektiver zu gestalten, beschlossen die Mitglieder im Jahr 2021, bei Bedarf Mitgliedsbeiträge zu erheben. Bis dahin finanzierte sich das Dialogforum hauptsächlich durch Zuwendungen der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) und projektbezogene Umlagen. Die Länder Berlin und Brandenburg sowie die Landkreise Dahme-Spreewald, Oder-Spree und Teltow-Fläming zahlen keine Beiträge, da sie nur beratende Funktionen im Dialogforum innehaben.

Zweiter Fortschrittsbericht zur Umsetzung des GSK

Das Große Dialogforum bestätigte den zweiten Fortschrittsbericht zur Umsetzung des Gemeinsamen Strukturkonzeptes (GSK) Flughafenregion Berlin-Brandenburg 2030. Der Bericht enthält eine aktuelle Bewertung der sozioökonomischen Entwicklung sowie die Organisation, Struktur und Zusammenarbeit im Dialogforum. Laufende GSK-Leitprojekte werden darin bewertet.

Zu den priorisierten GSK-Leitprojekten gehören:

Dynamisches Informationssystem Verkehr in der Flughafenregion Handlungsprogramm Radwege in der Flughafenregion Klimanetzwerk Flughafenregion Berlin Brandenburg Regionaler Entwicklungsfonds Flughafenregion Berlin-Brandenburg Laufende Beobachtung von Wohnungs-, Arbeitsmarkt- und Infrastruktur Öffentlichkeitsarbeit und Beteiligung Das Dialogforum wird sich darüber hinaus in der brandenburgischen Landesregierung dafür einsetzen, dass der REGIONALE-Prozess auf die Flughafenregion ausgeweitet und diese als Entwicklungskorridor landesweiter Bedeutung anerkannt wird.

Über das Dialogforum Airport Berlin-Brandenburg

Das Dialogforum bildet einen zukunftsorientierten Raum für einen fairen und transparenten Dialog zwischen den Mitgliedern, in dem gegenseitiges Vertrauen aufgebaut, Entwicklungsziele vereinbart und ein Interessenausgleich ermöglicht werden.

Bilder

Oliver Igel (l.), Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, nimmt die Förder-Urkunde für das Projekt "Interkommunale Radverkehrsverbindung Grünau – Eichwalde – Zeuthen" von Georg Balzer (Geschäftsführer der BADC) entgegen. Foto: Gemeinde Schulzendorf
Dieser Artikel wurde bereits 420 mal aufgerufen.

Werbung