Logo

Ein unvergessliches Fest: Die 12. HÖFENACHT in Königs Wusterhausen (mit Fotogalerie)

Bilder
  • Erstellt: 09.06.2024 / 07:57 Uhr von PS
Am Samstag verwandelte sich Königs Wusterhausen erneut in das pulsierende Zentrum der HÖFENACHT. Bereits zum 12. Mal fand dieses Event statt, organisiert von der Stadtverwaltung, Gewerbetreibenden, Immobilienbesitzern und Vereinen. Über 1000 Königs Wusterhausener und ihre Gäste strömten bis weit nach Mitternacht durch die Straßen der Stadt und feierten ein friedliches und unvergessliches Fest.

In den Höfen der Stadt wurde gefeiert, gelacht und getanzt. Die Vielfalt der Teilnehmer spiegelte sich in den unterschiedlichsten Angeboten wider. Von kulinarischen Köstlichkeiten über kulturelle Highlights bis hin zu musikalischer Unterhaltung war für jeden Geschmack etwas dabei. "Es ist wunderbar zu sehen, wie die Stadt zusammenkommt und dieses Fest zu einem Highlight des Jahres macht," sagte Lena Müller, eine Besucherin aus Berlin.

Die Feierlichkeiten begannen mit Blasmusik der Kaiserlich Königlichen Regimentskapelle auf dem Brunnenplatz. König Friedrich Wilhelm I. und sein Gefolge flanierten anschließend durch die Höfe. "Die Atmosphäre war einfach elektrisierend," meinte Max Schröder, ein langjähriger Bewohner der Stadt.

Im Vodafone-Otelo-Hof sorgte das Spree-Duo für Partystimmung, während die Gäste Cocktails und Spezialitäten aus der Knobihütte genossen. "Das Spree-Duo hat eine tolle Stimmung gemacht, und die Cocktails waren einfach klasse," berichtete Peter Schulz, ein begeisterter Besucher.

Im Palais am Schloss gab es Craftbeer von Brewers Tribute aus Berlin und gute Musik vom Verein Stubenrausch, der das Bergfunk Open Air in die Innenstadt brachte. "Die Kombination aus Craftbeer und Livemusik war einfach perfekt. Man hatte das Gefühl, auf einem Festival zu sein," schwärmte Julia Weber, die den Abend mit Freunden verbrachte.

Im Hof von Fahrrad Ranzinger heizte die Partyband Rising Backfire ein, während der Königs Wusterhausener Feuerwehrverein tolle Getränke und gegrillte Köstlichkeiten reichte. "Es war ein großartiger Abend mit hervorragender Musik und leckerem Essen," sagte Thomas Becker, der mit seiner Familie vor Ort war.

Der Altstadtkeller bot Livemusik mit der Band RockFire und ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Grillspezialitäten. Anna Becker aus Rostock: “Die Livemusik war fantastisch, und die Atmosphäre im Altstadtkeller war einfach unschlagbar.”

Besonders beeindruckend war auch der Kalz-Hof, wo die Bürgerstiftung Königs Wusterhausen einen stimmungsvollen Abend mit Musik und herzhaften Grillgerichten organisierte. Der Erlös des Abends wurde für einen guten Zweck gespendet. "Es ist toll, dass wir Spaß haben und gleichzeitig etwas Gutes tun können," meinte Michael Schneider.

Auch die Schlossmühle rockte: DJ Tomba sorgte für Stimmung, und die Band The Clogs aus Potsdam heizte dem Publikum richtig ein. "Hier in der Schlossmühle war die Party einfach der Hammer," sagte Lisa Hoffmann, die extra aus Potsdam angereist war.

Die HÖFENACHT endete offiziell um 23 Uhr, aber im KW-Eventcenter ging die Party weiter. Ein DJ sorgte dort für bomben Stimmung bis in den frühen Morgen. "Es war eine unvergessliche Nacht voller Spaß und Unterhaltung," resümierte Paul Meier, einer der zahlreichen Besucher.

Das toll besuchte Event hat sich zu einer beliebten Tradition entwickelt und erfreut sich jedes Jahr wachsender Beliebtheit – sowohl bei den Besuchern als auch bei den Teilnehmern. Die Veranstaltung zeigte einmal mehr, dass Königs Wusterhausen eine Stadt ist, die es versteht zu feiern und dabei Menschen zusammenzubringen. "Wir freuen uns schon auf die nächste HÖFENACHT," sagte Bürgermeisterin Michaela Wiezorek.

Zur Fotogalerie der HÖFENACHT: [Klick]

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.384 mal aufgerufen.

Werbung