Logo

Kroatiens Nationalmannschaft gelandet: Willkommen am BER!

Sport
  • Erstellt: 11.06.2024 / 08:21 Uhr von PS
Gestern Nachmittag um 15:50 Uhr war es soweit: Der WM-Dritte von 2022, die kroatische Fußballnationalmannschaft der Männer, landete am Flughafen BER. Die Stimmung war voller Vorfreude, als das Team um Mittelfeldlegende Luka Modrić von Real Madrid mit einer Charter-Maschine aus ihrem Trainingslager in Portugal eintraf. Die kommenden Wochen wird die Mannschaft im brandenburgischen Neuruppin verbringen und sich auf ihre Spiele bei der UEFA EURO 2024 vorbereiten.

Schon am zweiten Spieltag steht ein Highlight auf dem Programm: Kroatien trifft in einem Spitzenspiel auf die spanische Nationalmannschaft, die 2023 die UEFA Nations League gewann. Die Erwartungen sind hoch, und die Vorfreude auf ein Fußballfest ist greifbar.

Innen- und Sportsenatorin Iris Spranger begrüßte das kroatische Team herzlich: „Wir freuen uns sehr, die kroatische Nationalmannschaft hier bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen ihnen viel Erfolg bei der EURO 2024.“ Auch der kroatische Botschafter Gordan Bakota hieß seine Landsleute willkommen: „Dobro došli! Herzlich willkommen! Wir sind stolz darauf, unser Team hier in Deutschland zu unterstützen und hoffen auf spannende Spiele.“ Die Flughafen-Chefin Aletta von Massenbach fügte hinzu: „Es ist uns eine große Ehre, die kroatische Mannschaft am BER willkommen zu heißen. Wir sind bereit, in den kommenden Wochen weitere Teams und viele internationale Fußballfans zu empfangen. Die EURO 2024 wird ein Fest des Sports und der Freundschaft.“

Spiele der kroatischen Mannschaft bei der EM 2024:

Samstag, 15.06.2024, 18:00 Uhr: Spanien - Kroatien
Mittwoch, 19.06.2024, 15:00 Uhr: Kroatien - Albanien
Montag, 24.06.2024, 21:00 Uhr: Kroatien - Italien

Der Kader für die EM 2024:

Trainer Zlatko Dalic setzt auf eine Mischung aus erfahrenen und jungen Talenten:

Tor:
Dominik Livakovic (Fenerbahçe Istanbul)
Ivica Ivusic (Paphos FC)
Nediljko Labrovic (HNK Rijeka)

Abwehr:
Domagoj Vida (AEK Athen)
Josip Juranovic (Union Berlin)
Josko Gvardiol (Manchester City)
Borna Sosa (Ajax Amsterdam)
Josip Stanisic (FC Bayern München)
Josip Sutalo (Ajax Amsterdam)
Martin Erlic (US Sassuolo Calcio)
Marin Pongracic (US Lecce)

Mittelfeld:
Luka Modric (Real Madrid)
Mateo Kovacic (Manchester City)
Marcelo Brozovic (al-Nassr FC)
Mario Pasalic (Atalanta Bergamo)
Nikola Vlasic (FC Turin)
Lovro Majer (VfL Wolfsburg)
Luka Ivanusec (Feyenoord Rotterdam)
Luka Sucic (RB Salzburg)
Martin Baturina (Dinamo Zagreb)

Angriff:
Ivan Perisic (Hajduk Split)
Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim)
Bruno Petkovic (Dinamo Zagreb)
Marko Pjaca (HNK Rijeka)
Ante Budimir (CA Osasuna)
Marco Pasalic (HNK Rijeka)

Besonders hervorzuheben ist Josip Juranovic, der als Spieler von Union Berlin im Kader steht und somit eine direkte Verbindung zur Hauptstadt hat.

Bilder

Sportsenatorin Iris Spranger (r.) zusammen mit dem kroatischen Botschafter Gordan Bakota (l.) und Superstar Luka Modric von Real Madrid. Foto: BER - Berlin Brandenburg Airport
Foto: BER - Berlin Brandenburg Airport
Foto: BER - Berlin Brandenburg Airport
Josip Juranovic vom 1. FC Union Berlin.
Superstar Luka Modric im Trikot von Real Madrid.
Am Montagabend fand die erste Trainingseinheit im Neuruppiner Volksparkstadion statt. Foto: privat
Dieser Artikel wurde bereits 370 mal aufgerufen.

Werbung