Logo

Energiequelle GmbH verlängert Sponsoringvertrag mit den Netzhoppers

Sport
  • Erstellt: 02.07.2024 / 18:30 Uhr von EB
Die Energiequelle GmbH bleibt weiterhin der Namens- und Titelsponsor der Bundesliga-Volleyballer Netzhoppers. Das Unternehmen hat einen neuen Dreijahresvertrag unterzeichnet und sich damit langfristig an den Verein gebunden.

Mit mehr als 600 Mitarbeitenden, die sowohl regional als auch international im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig sind, ist Energiequelle eine treibende Kraft in der Branche. Für Michael Raschemann, Gründer und Inhaber der Energiequelle GmbH, ist die Unterstützung der Netzhoppers eine Herzensangelegenheit: „Der Verein und Dirk Westphal leisten großartige Arbeit und ich freue mich, dass wir in der nahen Umgebung so einen hochklassigen und spannenden Sport erleben dürfen.“

Die Netzhoppers zeigen sich äußerst dankbar für die fortgesetzte Unterstützung ihres Hauptsponsors. Dirk Westphal, ehemaliger Profi und heutiger Geschäftsführer der Netzhoppers, betonte: „Wir sind sehr stolz und glücklich, einen so engagierten und verlässlichen Partner wie Energiequelle an unserer Seite zu wissen, der uns vertraut und unsere Werte und Visionen teilt.“

Die Vertragsunterzeichnung fand im Rahmen eines Beachvolleyballturniers der Energiequelle GmbH am Motzener See statt, dem Hauptsitz in Kallinchen. Das Event, das jährlich stattfindet, dient dazu, Mitarbeitende und Geschäftspartner*innen zu vernetzen. Dirk Westphal moderierte die Veranstaltung, bei der vier Netzhoppers-Spieler in einem Show-Spiel gegeneinander antraten. Seit letztem Jahr unterstützen die Netzhoppers das Turnier tatkräftig, was die enge Verbindung zwischen dem Verein und dem Sponsor weiter stärkt.

Energiequelle hat sich mit diesem Schritt erneut als verlässlicher Partner im Spitzensport bewiesen und unterstreicht damit seine regionale Verbundenheit und das Engagement für den Sport. Die Fortsetzung dieser erfolgreichen Zusammenarbeit verspricht spannende Zeiten für die Netzhoppers und ihre Fans.

Bilder

Vertragsunterschrift zwischen Energiequelle-Geschäftsführer Michael Raschemann (l.) und Netzhoppers-Geschäftsführer Dirk Westphal. Foto: privat
Dieser Artikel wurde bereits 672 mal aufgerufen.

Werbung