Logo

120 Jahre Sport in Eichwalde: Ein Fest der Gemeinschaft und des Erfolgs

Regionales
  • Erstellt: 09.07.2024 / 15:00 Uhr von PS
Am kommenden Freitag, dem 12. Juli, wird die Gemeinde Eichwalde ein besonderes Jubiläum feiern: 120 Jahre Sport in Eichwalde. Die Veranstaltung findet ab 19 Uhr in der Sportkirche statt und bildet den Auftakt zu den Feierlichkeiten, die mit dem Ajax-Sommerfest am 13. Juli im Eichenparkstadion ihren Höhepunkt finden werden.

Feierliche Eröffnung und Auszeichnungen

Bürgermeister Jörg Jenoch wird die Veranstaltung mit einer Ansprache eröffnen und dabei die Bedeutung des Sports für die Gemeinde hervorheben. “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der neuen Gemeindevertretung. Unser aller Verantwortung ist groß. Gemeinsam wollen wir Eichwalde zukunftsfähig machen und dabei die Anliegen und Wünsche unserer Bürgerinnen und Bürger stets im Blick behalten”, sagte er im Vorfeld.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird die Verleihung des Titels "Sportlichste Gemeinde im Land Brandenburg" sein. Die genaue Platzierung ist noch unbekannt, aber die Erwartungen sind hoch, da Staatssekretärin Claudia Zinke und der Präsident des Landessportbundes Brandenburg, Karl-Heinz Hegenbart, anwesend sein werden. “Wir sind gespannt, ob Eichwalde auch diesmal wieder als sportlichste Gemeinde ausgezeichnet wird. Es wäre ein großartiger Erfolg”, so der Bürgermeister.

Ehrengäste und Sportlegenden

Zu den besonderen Gästen zählen Andrea Sredzki (geb. Kurth) und Angelika Keilig (geb. Hellmann) zwei ehemalige Olympiateilnehmerinnen, die in Eichwalde leben. Andrea Kurth gewann 1976 olympisches Gold im Vierer mit Steuerfrau und Angelika Keilig war Teil der Mannschaft, die Silber im Turnen bei den Olympischen Spielen in München gewann. “Es ist eine Ehre, diese erfolgreichen Sportlerinnen bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Ihre Geschichten sind inspirierend und zeigen, welche Erfolge durch Engagement und harte Arbeit möglich sind”, erklärte Ulrike Witte von Ajax Eichwalde.

Ehrenamt und erste Ehrenbürgerin

Neben den sportlichen Erfolgen wird auch das Engagement der lokalen Sportvereine gewürdigt. Trainer und Trainerinnen von unter anderem Ajax Eichwalde 2000, SV Schmöckwitz-Eichwalde und der Kampfsportschule werden für ihre ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet. Ein weiterer bedeutender Moment wird die Ehrung der ersten Ehrenbürgerin von Eichwalde sein. Der Name bleibt bis zur offiziellen Verleihung geheim, aber die Bedeutung dieser Ehrung ist unbestritten. “Es ist das erste Mal, dass die Gemeinde einen Ehrenbürgertitel vergibt, und es zeigt, wie sehr wir die Verdienste unserer Bürger schätzen”, so Ulrike Witte weiter.

Ein Fest der Gemeinschaft

Die Veranstaltung wird mit einem geselligen Beisammensein enden, bei dem die Olympiateilnehmerinnen von ihren Erfahrungen berichten und die Teilnehmer über die Bedeutung des Sports für die Gemeinschaft diskutieren können. “Diese Veranstaltung soll den Fokus auf den Sport in der Gemeinde legen und aufzeigen, welchen gesellschaftlichen Wert der Sport in Eichwalde hat. Der Sport nimmt einen großen Anteil an unserem gesellschaftlichen Leben ein”, betonte Frank Witte, Vorsitzender des Ajax Eichwalde 2000 e.V.

Mit der Veranstaltung am 12. Juli und dem anschließenden Ajax-Sommerfest einen Tag später steht Eichwalde ein Wochenende voller Erinnerungen, Ehrungen und sportlicher Begeisterung bevor. Die Gemeinde feiert nicht nur ihre sportliche Geschichte, sondern auch die Werte und die Gemeinschaft, die durch den Sport gestärkt werden.

Bilder

In der Sportkirche findet die Veranstaltung am Freitag statt. Foto: Ajax Eichwalde 2000
Dieser Artikel wurde bereits 412 mal aufgerufen.

Werbung